Chronik der Jahre 1966 - 1999

1996

Im Jahre 1996 wurde um 158.160,-öS eine neue Tragkraftspritze der Type FOX mit BMW-Motor angekauft und im Rahmen des 90-jährigen Gründungsfestes, verbunden mit dem Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnittes Schrems, in Dienst gestellt. Als Patin stellte sich neuerlich Frau Brigitte HOBECKER zur Verfügung.

weiheTSneukweihetsneu2k

1992 - 1995

1992 wurde eine Feuerwehrzille angekauft und mit dem Umbau des Feuerwehrhauses begonnen. Von der Fa. ELK wurde eine Halle angekauft und, nachdem der Platz asphaltiert worden war, diese an das Feuerwehrhaus angebaut. Seit dem Jahr 1994 finden die alljährlichen Feuerwehrfeste wieder auf dem ursprünglichen Festplatz beim Feuerwehrhaus statt. Über dem WC- bzw. Büroraum wurde ein Versammlungssaal eingeplant. Im Zuge weiterer Umbauarbeiten wurde das FF-Haus mit einem neuen Dachstuhl und neuen Kunststofffenstern ausgestattet. Der ehemalige Büroraum im Untergeschoß wird als Umkleide- und Spindraum benutzt. In den nächsten Jahren wurde ein technischer Anhänger mit einem Notstromaggregat sowie eine Schmutzwasserpumpe und 1977 ein Mittelschaumrohr angekauft.

FFHauskHaus2k

1991

Im Jahre 1991 konnte anläßlich des Abschnittsfeuerwehrtages des Abschnittes Schrems und des 85-jährigen Gründungsfestes der FF Niederschrems ein neues Kleinlöschfahrzeug der Marke Ford Transit mit modernster Ausrüstung und schwerem Atemschutz in den Dienst gestellt werden. Als Fahrzeugpatin fungierte Brigitte HOBECKER. Das bisherige Einsatzfahrzeug findet als Versorgungs- und Mannschaftstransportfahrzeug weiterhin Verwendung

1973 - 1977

1973 konnte schließlich dieses Fahrzeug, ein KLF der Marke Ford Transit 150, angekauft und in Dienst gestellt werden. Das KLF wurde am 16. Juni 1974 im Rahmen eines Festes gesegnet. Als Fahrzeugpatin fungierte Maria BOIGENZAHN.
TransitaltkBoigenzahnk
In den nächsten Jahren wurde ein technischer Anhänger mit einem Notstromaggregat sowie eine Schmutzwasserpumpe und 1977 ein Mittelschaumrohr angekauft.

1972

Mit 1. Jänner 1972 kam es zur Gemeindezusammenlegung und somit die Marktgemeinde Niederschrems zur Stadtgemeinde Schrems. Schon damals war der Wunsch nach einem neuen Einsatzfahrzeug vorhanden.

1968

Im Sommer 1968 wurde eine Sirene angekauft und am Schlauchturm montiert. Die Ortschaft Kottinghörmanns kam zur Marktgemeinde Niederschrems.

1967

Vom Roten Kreuz Weitra wurde 1967 um 11.000,-S ein ausgedientes Rettungsfahrzeug angekauft und zu einem Feuerwehreinsatzfahrzeug umgebaut. Aufgrund des schwachen Motors (nur 30 PS) traten jedoch große Schwierigkeiten bei der Verwendung als Löschfahrzeug auf. Dieses Fahrzeug wurde schließlich an die FF Loosdorf bei Melk verkauft und dort als Kommandofahrzeug eingesetzt.

VWk

1966

In Niederschrems werden in diesem Jahr die 4. Bezirksfeuerwehrwettkämpfe durchgeführt

Wett3kWett4kwett1kWett2k