smallBereits seit Jahren kooperieren die Feuerwehrjugend Schrems und die Feuerwehrjugend Niederschrems bei der Ausbildung.

So konnten insgesamt 6 Mitglieder am 27.11.2012 die Erprobung "Erste Hilfe" erfolgreich meistern. Von der FF Niederschrems absolvierten diese Kerstin Dangl und Katrin Frömmel.

Bei dieser Erprobung musste unter anderem eine schriftlichen Test gelöst werden, eine Unfallstelle richtig abgesichert werden und Erste Hilfemaßnahmen durchgeführt werden.

Wir gratulieren natürlich Kerstin Dangl, Katrin Frömmel, Alexandra und Natalie Grafenberger sowie Heike und Julia Beer zum neuen "Abzeichen"

Es gilt ein Dank an die Prüfer: Christian Traschl, Wolfgang Grafenberger, Alexander Glanzer, Franz Schanza, Markus Hinker, Christian Beer und Robert Mayer.

Weiters gilt ein Dank an die Jugendführer Hansi Tacha,Johannes Bauer und Wolfgang Österreicher die jede Woche sehr viel Freizeit für die Jugendarbeit opfern.

 

Unter der Leitung von Markus Hinker wurde die Atemschutzgeräteträger der FF Niederschrems und der FF Kleedorf am 18.11.2012 im Umgang mit der Wärmebildkamera geschult.

Am 17.11.2012 nahm ASB Wolfgang Österreicher als Bezirksausbildner am Modul Funk teil, welches in der Feuerwehrzentrale Gmünd abgehalten wurde.

 

Am 02.11.2012 absolvierten die "Probefeuerwehrmänner" Iris Bauer, Jennifer Strohmayr und Stefan Frömmel  das Modul "Abschluss Truppmann" in der Feuerwehrzentrale Gmünd erfolgreich.

thumb 108 PANA P1080947

Am 22.09.2012 absolvierten Georg Zimmel und Robert Mayer der FF Niederschrems undMarkus Fraisl, Ludwig Fraisl, Robert Diem, René Weinberger der FF Kleedorf gemeinsam im Feuerwehrhaus Niederschrems die erst kürzlich geschaffene Ausbildungsprüfung Atemschutz.

 

Am 18.09.2012 wurde die in Kooperation mit den Waldviertler Werkstätten (www.gea.at)  montierte Photovoltaikanlage durch den Energieversorger in Betrieb genommen.

Damit leistet die FF Niederschrems einen Beitrag zum Schutz der Umwelt und zum aktiven Klimaschutz, indem aus Sonnenlicht schadstoffarme elektrische Energie erzeugt wird.